Herr Lenzen, wo bleiben unsere Juniorprofessoren?

am Mittwoch, 17.10. um 14 Uhr wird es bei uns am JFK-Institut für Nordamerikastudien eine Informationsveranstaltung geben:

Eine ungewöhnliche Medien-Aufmerksamkeit wurde dem JFK-Institut für Nordamerikastudien jüngst zu Teil: „Zu links und kritisch für Nordamerika – Lehnt die FU einen politisch unliebsamen Juniorprofessor ab?“ und „Linke Nummer an der FU Berlin – Hick Hack um Juniorprofessur“ titelten die Berliner Zeitung und Spiegel Online. Der AStA der FU kritisiert in diesem Zusammenhang eine zunehmende Entdemokratisierung der Hochschule und eine „Anmaßung von immer mehr Kompetenzen durch das Präsidium“. Seltsame Uniwelt: Das große Warten auf den Juniorprofessor stellte das Jugendmagazin JETZT verwundert fest. Wir, die Fachschaftsinitiative (FSI) Students‘ Board des JFKI, fragen uns: Was ist da los? Und vor allem: Wo bleiben unsere Juniorprofessoren? Deswegen suchen wir das Gespräch mit dem Uni-Präsidium, dem vermeintlich „unliebsamen Juniorprofessor“ Scharenberg und Euch! Kommt und informiert euch, denn es geht um die Lehre an unserem Institut!

Eingeladen sind:
Prof. Dieter Lenzen (FU-Präsident)
Prof. Ursula Lehmkuhl (Erste FU-Vizepräsidentin)
Dr. Albert Scharenberg
und alle Lehrenden & Studierenden!

Das Ganze wird am JFK-Institut für Nordamerikastudien (Lansstr.7-9, Raum 340) stattfinden.

In dieser Info-Veranstaltung soll es nicht nur um das JFKI gehen, sondern um die gesamte Berufungspraxis an der FU. Über zahlreiches Erscheinen freuen wir uns!

Hintergrund zu: Herr Lenzen, wo bleiben unsere Juniorprofessoren?

Weiterlesen