Befreiung statt Governance

Mittwoch, 29.4.  18 Uhr , Ihnestr. 21 Hörsaal A ,  U-Thielplatz , Otto- Suhr Institut

Am SFB 700 der FU Berlin wird Politik auf Governance reduziert, Wissenschaft zur Produktion von Kontrollwissen, Rassismus und Alternativen wieder mal ausgeblendet….

        …Befreiung statt Governance…<

Einfach so mal über die Welt forschen und aus alter weisser Weisheit heraus über die „Defizite“ der Anderen sprechen? Rassismus strukturiert unsere Welt und unsere Sozialwissenschaften. Anti-Rassistisch? Wer ist das nicht? Oder haben wir vielleicht Privilegien zu verlieren? Statt der mangelnden Regierbarkeit der Kolonialisierten sprechen wir mal vom Kolonialismus in und durch uns.

    Kill the Kolonialist in Dir! >

  Vortrag aus einer Schwarzen Perspektive von
          ARETHA SCHWARZBACH-APITHY
Erziehungswissenschaftlerin und Dozentin an der HU Berlin

Rassismus ist weisse Vorherrschaft weltweit. Wie sieht die Perspektive einer antikolonialen Gegenwart aus und wie können Weisse dazu beitragen? Die Zerstörung der Lebensbedingungen weltweit durch weisse Menschen mit blauen Augen und blonden Haaren, oder: Wie durch Erziehung Unterdrückung und Ausgrenzung ein- und fortgeschrieben wird und wir am Ende den Drang haben, Andere zu instrumentalisieren…

und bald mehr *** what the F*ck is „eigentlich“ Governance?***frauenbefreiung und
kurdische Bewegung***/neo/kolonialismus und /afrika/***deutschlands neues
altes handeln in der welt***failed states oder sozialer konflikt***

mach mit, machs besser:    befreiungstattgovernance(at)riseup.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s